Neuigkeiten


Rezept des Monats:
+++ Weihnachtsbraten ist sicher! – Auch bei allen Schutzmaßnahmen vor dem Hintergrund der Vogelgrippe können alle Geflügellieferungen zu den Festtagen in einwandfrei gesunder Qualität sichergestellt werden! +++

Kaninchen in Pflaumensoße

Kaninchen in Pflaumensoße

 

Zutaten (für 4 Personen)

1 küchenfertiges Kaninchen oder Kaninchenteile ca. 1,6 kg

Salz und Pfeffer

2 El mittelscharfer Senf

2-3 El Olivenöl

2 El Butter

½ Liter trockener Rotwein

1 Glas (400ml) Geflügelfond

1 Glas (370ml) Silberzwiebeln

2 Lorbeerblätter

3-4 El Pflaumenmus

1-2 El Speisestärke

 

Das Kaninchen in 8 Teile zerlegen, waschen und trocken tupfen. Mit Salz und Pfeffer würzen, mit Senf bestreichen.

Öl im Bräter erhitzen. Butter zufügen. Die Kaninchenteile darin rundherum anbraten, herausnehmen. Bratensatz mit Rotwein ablöschen, etwas einkochen lassen.

Den Geflügelfond und die Silberzwiebeln mit etwas Sud und Lorbeer zufügen. Pflaumenmus unterrühren. Kaninchenteile bis auf die Rückenstücke, in den Fond legen und zugedeckt im vorgeheizten Ofen (E-Herd: 200° / Umluft : 175°) ca. 1 Stunde schmoren. Rückenstücke nach ca. 20 Minuten zufügen und alles offen zu Ende schmoren. Das Fleisch mehrmals mit Fond beschöpfen.

Die Kaninchenteile herausnehmen und warm stellen. Den Fond aufkochen. Stärke und 2-3 El kaltes Wasser glatt rühren. In den Fond rühren, aufkochen und 1-2 Minuten köcheln. Die Soße mit Salz und Pfeffer abschmecken. Alles anrichten.

 

Dazu schmecken Buttermöhren und Sellerie-Püree.