Neuigkeiten


Rezept des Monats:
+++ Weihnachtsbraten ist sicher! – Auch bei allen Schutzmaßnahmen vor dem Hintergrund der Vogelgrippe können alle Geflügellieferungen zu den Festtagen in einwandfrei gesunder Qualität sichergestellt werden! +++

Wildente mit Honig-Sesam-Kruste

Wildente mit Honig-Sesam-Kruste

 

Zutaten (für 1-2 Portionen)

1 Wildente

Salz und weißer Pfeffer

 

 

Für die Marinade:                                                         Variante II für Marinade:

1 Knoblauchzehe                                                             4 El Pflanzenöl

4-6 Pfefferkörner                                                             1 El edelsüßes Paprikapulver

2 El geschälter Sesam                                                      je 1 Msp. Ingwer und Piment

1 Tl getrockneter Koriander                                            1 Tl Salz

2 El Honig                                                                       2 El gehackte gemischte Kräuter

2 El Rotweinessig

1 El gehackte Petersilie

1 Msp. Ingwerpulver

3 El Pflanzenöl

 

Die Ente unter fließendem Wasser innen und außen waschen und trockentupfen. Bauchhöhle und Haut salzen und pfeffern. Mit einem kleinen Holzspieß die Bauchhöhle verschließen, die Keulen zusammenbinden. Für die Marinade den geschälten Knoblauch im Mörser zerstoßen. Nacheinander Pfefferkörner und Sesamsamen zugeben und zerkleinern. Die feingestoßenen Gewürze in eine Schüssel geben und mit den übrigen Zutaten der Marinade verrühren. Die Ente mit der Brustseite nach oben in eine feuerfest Form legen und mit der Marinade einpinseln.  In den auf 180° vorgeheizten Ofen schieben und 45-50 Minuten braten. In den ersten 25 Minuten die Ente immer wieder mit der übrigen Marinade bepinseln. Die letzten Minuten damit aufhören, um die Ente Farbe annehmen zu lassen.

 

Die Marinaden lassen sich auch hervorragend zum Marinieren von Fasanen oder Rebhühnern verwenden.